Einschulung 

Als ich am Montag morgen um 8:00 Uhr in die Schule kam, war ich ganz überrascht, denn alle Schüler standen in Reih und Glied wie beim Sportfest auf dem Schulhof. Aber nicht nur die Kinder waren in der Schule, sondern auch bestimmt ca. 150 Erwachsene. 

Schnell erfuhr ich, dass die Einschulung für die ganz kleinen Drei- bis Vierjährigen stattfand. In Ecuador werden die Kinder in diesem Alter „eingeschult“. Wobei Schule etwas hochgegriffen ist, denn Aussage eines Lehrer machen sich viele noch in die Hosen und lernen in den ersten 2 Jahren in der Schule erst einmal das Stillsitzen und Aufgaben zu erledigen. Es ist also eine schulische Früherziehung, vergleichbar mit unserer Vorschule im Kindergarten. 

Alle Eltern und Lehrer hatten sich fein gemacht, mit der Kamera in der Hand wurde von den verdutzten neuen Schülern ohne Ende Bilder gemacht. Ein bisschen Programm, Ballett, Reden des Schulleiters und anderen wichtigen Leuten oder welchen, die dies von sich denken, füllten 2 h aus. Der Höhepunkt war die ecuadorianische Nationalhymne. Voller Inbrunst selbst von den Kleinsten gesungen, sowas habe ich in Deutschland noch nie erlebt. Zum Schluss wurde dann noch kurz marschiert, wobei mich ein Lehrer fragte, warum ich denn nicht mit marschiere, ich „müsste das als Deutscher doch so gut können“ … 
Verblüfft, aber nicht im Stechschritt, ging es dann für mich und die Eltern zu ihren Klassenräumen, wo dann die ersten Elternversammlungen stattfanden. Die Einschüler interessierte das alles reichlich wenig, und so war die Ecke mit dem Spielzeug um einiges interessanter als die Infos der neuen Klassenlehrerin. Es war schon fast provozierend laut -bei 2-3 Jahre älteren Schülern würde es bestimmt als demonstrative Missachtung gesehen werden, aber diesen Kindern nahm man das nicht übel. Nur die Eltern des jeweiligen Kindes fanden das nicht so lustig, aber dass Mama und Papa manchmal Spielverderber sein können, daran werden die Kleinen sich gewöhnen müssen … 😀 

    
    
 

3 Gedanken zu “Einschulung 

  1. Onkel aus Berlin

    Hi Fjordi – muchacho – hier sind Oma Brigitte und Onkel Tobias aus Berlin – wir freuen uns über deine vielen Blogs 🙂
    Mach weiter so und erkraxele den Chimbarazo – dein Fussbalvideo finde ich super!

    Liken

  2. Brigitte Heim

    Dann lerne mal den Stechschritt, mein Lieber 😉 !
    Der Text der Nationalhymne würde mich mal interessieren.
    Bine hat (wie immer) recht, wenn sie sagt, dass die Kleinen süüüß sind.

    Liken

  3. Bine

    Was sind diese kleinen Schulanfänger süß! Und dass zum Schulanfang marschiert wird, fand ich bemerkenswert. Und auch, was man von den Deutschen in diesem Kontext denkt….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s