Allerseelenfest in der Schule 

Freitag nach meiner ersten Englischstunde hörte ich plötzlich aus dem Bereich der ersten Klassen kinderdiskoverdächtige Musik. Also tauschte ich einfach schnell den Stundenplan und machte mich auf zum anderen Gebäudekomplex, wo mir schon aus der Ferne bunt gekleidete Menschen und Luftballons entgegenleuchteten. Jeden Freitag ist hier irgendwie Bambule, hab ich das Gefühl! 😊
Die einzelnen Klassen der ganz Kleinen, die gerade eingeschult wurden, führten vor allen Eltern und Schülern Tänze und Theaterstücke in Kostümen vor. Viele der Eltern waren sogar selbst geschminkt und in Kostümen, teilweise im Partnerlook mit ihrem Kind, sodass ein paar batmens und Bärchen in groß und klein rumrannten. Die Kinder wussten teilweise gar nicht, wie ihnen geschah. Aber in diesem Alter sind Mama und Papa ja noch Helden, sodass die Kinder sich immer wieder ans Bein eines Elternteils klammerten, wenn sie vor allen reden sollten oder wenn ich mit meiner Kamera kam 😄

Warum ich nicht verkleidet sei, fragte mich einer, wobei er diese Frage gleich selbst beantwortete: als ‚Gringo‘ falle ich ja sowieso schon genug auf. 😉

Als ich zurück in meine Klasse kam, traf ich auf andere Erwachsene – ohne Kostüm. Sie schenkten aus einem großen Kübel Colada morada aus, ein glühweinähnliches Getränk aus Ananas, Papaya, Paramo (Heidelbeerart) und der Andenbrombeere. Dazu gab es ‚Guagua de Pan‘ (Brötchen in Form von Geistern).

Das war also der Freitag vor dem langen Wochenende, das wir wegen Allerseelen (2.Nov) hatten. Die Schüler jedenfalls freuten sich total darüber.

PS: weitere Bilder finden sich in der Galerie 🙂

  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s