Galapagos Tag 9 – Abreise

 

Tag um Lebewohl zu sagen. Um 7 spurteten wir zum Busterminal um einen Bus zum Flughafen „Baltra“ zu bekommen. Die kleine Insel befindet sich im Norden von Puerto Ayora, genau wie Seymour. Am Flughafen angekommen gings ans Einchecken und auf den Flug warten, als plötzlich eine Stimme aus dem Lautsprecher ertönte. „Ferdinand Konrad“ – ok, ich konnte mir schon denken was es war. Ich hatte versucht etwas Sand für die Sandsammlung meiner Mutter mit zu schmuggeln. Es ist streng verboten, jegliche Art von Flora und fauna von der Insel mitzunehmen. Und das ist ach gut so!
Ich jedenfalls musste meinen ganzen Rucksack umkrempeln und die Kollegen von der Naturwacht vor Ort konnte exakt lokalisieren, an welchen Stellen ich versuchte, ein klein wenig Sand und Vulkangestein mitzunehmen. Keiner war mir böse, sie waren eher froh, dass sie ihrem Chef mal wieder zeigen konnte, dass die Arbeit gut gemacht wurde.
Ich plauderte noch ein wenig, sie erzählten mir davon, was sie schon alles gefunden hatten und so ging die Wartezeit bis zum Flug auch um und ich bekam keine Geldstrafe!
Um 12.55 Uhr Ortszeit hob unser Flieger dann pünltlich ab und wir hatten noch einmal einen schönen Ausblick über die Inseln, als die letzte Schleife gedreht wurde, bevor der Flieger Kurs aufs Festland nahm ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s